Unser Team

Wir sind ein motiviertes und engagiertes Team, das über hohe fachliche Qualifikationen und mehrjährige berufliche Erfahrungen verfügt.


Ulrike Didion

 

Unsere fachliche Leitung für Führen und Managen ist Gesundheitsökonomin und Qualitätsmangerin/Interne Auditorin. Darüber hinaus verfügt sie über eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester mit Zusatzqualifikationen wie beispielsweise Fachweiterbildung für den Endoskopiebereich und absolviert aktuell den Masterstudiengang "Gesundheitsökonomie".

 

Sie ist seit mehren Jahren im Qualitäts- und Projektmanagement sowie internem und externem Rechnungswesen tätig. Auf Grund ihres Studiums, Ausbildung, Zusatzqualifikationen und Tätigkeiten verfügt Fr.Ulrike Didion über ein breitgefächertes, betriebswirtschaftliches Wissen sowie über pflegerisches Fachwissen. Zu ihren Unterrichtsschwerpunkten zählen Qualitäts- und Projektmanagement. Darüber hinaus ist sie mit den Themen "Führen und Leiten sowie Teamentwicklung" bestens vertraut.


Sebastian Breitwieser

 

Nach seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger entschied sich Herr Sebastian Breitwieser 2010 zu einer Weiterbildung Fachkrankenpfleger in der Intensivpflege und Anästhesie und konnte diese 2011 erfolgreich abschließen. Im Jahr 2014 beendete er die Weiterbildung zur verantwortlichen Pflegefachkraft einer Pflegeeinrichtung gem. §71 SGB XI und zum Mega-Code-Trainer.

 

Im gleichen Jahr gründete Herr Sebastian Breitwieser einen außerklinischen Intensivpflegedienst, wo er bis heute als Inhaber, Pflegedienstleitung und Fachbereichsleiter Intensivpflege/Beatmung tätig ist. Zudem ist Herr Sebastian Breitwieser seit mehren Jahren in der Erwachsenenbildung tätig und übernimmt an der azip Akademie als fachliche Leitung Intensivpflege/Beatmung Module, die sich mit der Thematik außerklinische Beatmung beschäftigen wie beispielsweise Sekret-, Trachestoma-, Beatmungsformen, Notfallmanagement, MPG und Organisationsstrukturen.


 Isolde Reeg-Fiedler

 

Fr. Isolde Reeg-Fiedler arbeitet seit 27 Jahren als Exam. Krankenschwester in der innerklinischen Intensivpflege, wo sie zeitweise auch die Position der stellvertretenden Stationsleitung übernahm. Nach den Weiterbildungen Schluckexpertin und Praxisanleiter absolvierte sie eine Weiterbildung zur Praxisbegleiterin Basale Stimulation in der Pflege. 

 

 

Aufbauend auf ihren Erfahrungen und Weiterbildungen unterstützt Fr. Isolde Reeg-Fiedler als freiberufliche Dozentin bereits heute zahlreiche Unternehmen in der Erwachsenenbildung. In der Funktion als freiberufliche Dozentin mit weitreichenden Erfahrungen in der Intensivpflege und Basalen Stimulation übernimmt sie an der azip Akademie insbesondere Themenbereiche wie Basale Stimulation, Schmerzmanagement, Heil- und Hilfsmittel- Zubehör für die außerklinische Beatmung sowie weitere pflegerische Themen.


Dr. med. Thorsten Finteis

 

Herr Dr. med. Thorsten Finteis ist seit mehreren Jahren als Facharzt für Anästhesiologie mit den Zusatzqualifikationen Intensivmedizin, Spezielle Schmerztherapie, Notfall- und Palliativmedizin in der innerklinischen Intensivmedizin und als Notarzt im Rettungsdienst tätig (NEF). Dort ist er als Consultant an der Ausbildung von jungen Notärzten beteiligt.

 

 

Durch seine Tätigkeiten in der Intensiv- und Notfallmedizin ermöglicht Herr Dr. med. Thorsten Finteis einen dauerhaften Praxisbezug, der von vielen Teilnehmern geschätzt wird. Außerdem verfügt er über langjährige Erfahrung als Ausbilder und Dozent. Als freiberuflicher Dozent unterstützt er das azip Akademieteam zu folgenden Themenschwerpunkten: Krankheitslehre, Beatmungsformen/ -zugänge, Monitoring, Weaningversagen nach Langzeitintensivtherapie und Schmerz-/Notfallmanagement.


Melissa Klug

 

Fr. Melissa Klug absolvierte die Studiengänge Integrative Heilpädagogik/Inclusive Education (B.A.) und (M.A.). Schon während ihrer Studienzeit war sie als Betreuungskraft in der außerklinischen Intensivversorgung von Kindern tätig und konnte erste praktische Erfahrungen sammeln, die sie nach ihren Studiengängen erweiterte.

 

 

Durch ihr Studium, ihre praxisbezogenen Kenntnisse und insbesondere durch ihre Erfahrungen in kommunikations-unterstützenden Lerntechniken lenkt sie gekonnt die Aufmerksamkeit der Lernenden auf die wesentlichen Lerninhalte. Fr. Melissa Klug ist seit mehreren Jahren in der Erwachsenenbildung tätig und unterstützt das Akademieteam sowohl im Basiskurs/DIGAB als auch Expertenkurs/DIGAB zu zahlreichen Themenfelder wie z.B. psychosozialer Begleitung/Betreuung, Kommunikation, Krisen-, Konfliktmanagement, Auswirkung sozialer und gegenständlicher Isolation, Entwicklungspsychologie oder auch systemische bzw. lösungs- und kompetenzfokussierte Beratung und Gesprächsführung.


 Leonhard Bölke

 

Herr Leonhard Bölke absolvierte nach seiner Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger die Weiterbildung zum Atmungstherapeuten (DGP). In dieser Funktion arbeitet er seit sechs Jahren in der inner-/außerklinischen Intensivpflege und gibt als Referent seine erworbenen Kompetenzen im Rahmen von internen Schulungen an seine Kollegen im Unternehmen weiter. Zudem absolviert er aktuell die Weiterbildung zum Praxisanleiter.

 

Durch seine mehrjährige Tätigkeit als Atmungstherapeut und Referent bringt Herr Leonhard Bölke sowohl umfangreiches theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrungen in der Intensivpflege/-medizin und Erwachsenenbildung mit, welche er im Rahmen seines Unterrrichtes an die Teilnehmer unkompliziert und praxisrelevant weiter gibt. Als nebenberuflicher Dozent der azip Akademie steht er dem azip Akademieteam mit der Übernahme folgender Themenbereich zur Seite: Trachealkanülen-/Sekret-/Notfallmanagement, Monitoring, Beatmungszugänge und Befeuchtungssysteme.


Dr.med. Christina Dörr

 

Fr. Dr. med. Christina Dörr erlernte zunächst den Beruf zur Rettungssanitäterin, bevor sie das Medizinstudium aufnahm. Seit 2014 ist die studierte Assistenz-/Notärztin in der Weiterbildung zur Fachärztin für Anästhesie mit der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Als Fachdozentin sowie ärztliche Leitung übernimmt sie ehrenamtlich die Koordination, Durchführung und fachliche Prüfung von Absolventen der medizinisch-sanitätsdienstlichen Aus-und Fortbildung von Sanitätshelfern.

 

Fr. Dr. med. Christina Dörr ist seit mehren Jahren in der innerklinischen Intensivmedizin tätig und absolviert zudem eine Weiterbildung zur Fachärztin. Darüber hinaus hospitiert sie in unterschiedlichen Einrichtungen, um ihre vorhandenen praktischen sowie theoretischen Kompetenzen insbesondere im Bereich Weaning und außerklinischer Intensivversorgung kontinuierlich zu erweitern. Im Rahmen ihres Unterrichtes bringt die freiberufliche Dozentin dadurch neben den geforderten Lerninhalten eine Vielzahl an neuen medizinischen/pflegerischen Erkenntnissen ein. Fr. Dr. med. Christina Dörr unterstützt das Team zu Themenbereichen der außerklinischen Intensivpflege.


Daniel Reinold

 

Zunächst absolvierte Herr Daniel Reinold die Ausbildung zum Rettungssanitäter. Danach studierte er vier Semester Medizin, bevor er die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger aufnahm. Nach seiner erfolgreichen Ausbildung absolvierte er den Studiengang Gesundheitsprävention Healthcare und die Ausbildung zum Advanced Life Support (ALS) Mega-Code-Trainer.

 

Herr Daniel Reinold ist seit mehreren Jahren in der Intensivmedizin tätig. Zudem referiert er als freiberuflicher Dozent regelmäßig an Krankenpflegeschulen sowie in stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Neben seiner eigenen hohen Lernmotivation zeichnet Herrn Daniel Reinold insbesondere die Eigenschaft aus, komplexe Sachverhalte unkompliziert und praxisnah weiterzugeben. Er unterstützt das azip Akademieteam zu folgenden Themen: Kinderreanimation, Notfallmanagement und Präventionsmaßnahmen.


Andrea Weiß

 

Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Physiotherapeutin, bevor sie sich dem therapeutischen Schwerpunkt Logopädie annahm und eine eigene logopädische, physiotherapeutische Praxis eröffnete. Während ihrer Zeit als Physiotherapeutin arbeitete sie in einer neurologischen Frührehabilitationseinrichtung. Kontinuierliche Teilnahmen an Fort-/Weiterbildungen unterstützen ihren beruflichen Werdegang bis heute.

 

In ihrer eigenen logopädischen, physiotherapeutischen Praxis nutzt Fr. Andrea Weiß sowohl ihre physiotherapeutischen als auch logopädisch-therapeutischen Kompetenzen, um außerklinischen (beatmeten) Klienten mit Trachealkanüle/Dysphagie eine Optimierung der Atem-Schluck-Koordination bzw. Atmung zu ermöglichen. Fr. Andrea Weiß ist seit zwei Jahren in der Erwachsenenbildung tätig und unterstützt das azip Akademieteam zu den Themen Schluckstörungen, Therapie, Sprechtraining, atemerleichternde Körperhaltungen/atemunterstützende Tapes.


Lisa Klambauer

 

Nach ihrer staatlichen Anerkennung im Jahr 2010 war Fr. Lisa Klambauer sechs Jahre freiberuflich als Logopädin mit dem Schwerpunkt neurologische Störungsbilder tätig. Seit 2017 ist sie in einer Fachpraxis für Logopädie und Dysphagie angestellt. Dort therapiert sie insbesondere Klienten mit neurologischen Störungsbilder, Stottern, Stimme und verbalen Entwicklungsdyspraxien.

 

 

Fr. Lisa Klambauer ist seit ihrem Staatsexamen in kontinuierlicher Weiterbildung. Hierzu zählt die Weiterbildung zur LSVT ®️LOUD Therapeutin. Nebenberuflich schult sie Pflegekräfte aus stationären Pflegeeinrichtungen zu Themen, wie beispielsweise Essen anreichen bei Bewohnern mit Schluckstörungen und berät Parkinson Selbsthilfegruppen über Therapiemöglichkeiten und Inhalte. Als freiberufliche Dozentin übernimmt Fr. Lisa Klambauer an der azip Akademie Themenschwerpunkte wie Schluckstörungen, Therapie und Sprech-/Schlucktraining. 


Komplettiert wird das azip Akademieteam durch acht weitere freiberufliche Dozenten, die insbesondere das Team bei der Weiterbildung „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ sowie „Pflegeexperte für außerklinische Beatmung“ mit ihren fachspezifischen Kompetenzen unterstützen.


Zertifikate

Zertifikate