Basiskurs


Termine 2021 

      

Februar / März 2021

08.02.2021 - 10.02.2021  und

24.03.2021 - 26.03.2021

 

Mai / Juni 2021

05.05.2021 - 07.05.2021  und

 

09.06.2021 - 11.06.2021

 

Oktober / November 2021

25.10.2021 - 27.10.2021  und

 

17.11.2021 - 19.11.2021

 

Wird als hybride Veranstaltung angeboten, d.h. sowohl als Präsenzunterricht als auch online Veranstaltung



"Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung/DIGAB"

Menschen mit respiratorischen Einschränkungen, die unter anderem auch künstlich beatmet werden müssen, haben rund um die Uhr einen sehr komplexen medizinischen und behandlungspflegerischen Hilfebedarf. Um diesen hohen intensiven behandlungspflegerischen Aufwand im Rahmen der Häuslichen Krankenpflege zu gewährleisten, sind außerklinische Intensivpflegedienste aufgefordert, ihre Pflegekräfte nach einheitlichen Kriterien zu schulen.

Eine Weiterbildung nach einheitlichen Kriterien wird an der azip Akademie nach dem Curriculum „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung" der Deutschen Interdisziplinären Gesellschaft für Außerklinische Beatmung (DIGAB) durchgeführt. Die von der DIGAB vorgegebenen Module werden durch ein Team erfahrener Praktiker ausgestaltet und geleitet. Damit ist garantiert, dass Sie stets auf dem neuesten Stand der Medizin (-technik) und Pflege lernen und Sie sich für die Praxis relevantes Wissen aneignen.

Kursinfos

Kurstitel: Akkreditierter Basiskurs Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung
Termine:

Block 1: 08.02.2021 - 10.02.2021            (weitere Termine, siehe Seitenanfang)

Block 2: 24.03.2021 - 26.03.2021

Uhrzeit: 09:00 bis ca. 17:00 Uhr
Dauer: Die Schulung umfasst 6 Tage
(50 Unterrichtseinheiten à 45 Min.)
Gebühren: 680,00 Euro (inkl. Getränke und Seminarunterlagen)
Bei mehreren Teilnehmern aus einer Einrichtung gewähren wir einen Rabatt
Anzahl der Teilnehmer: min. 8 Teilnehmer / max. 15 Teilnehmer
Veranstaltungsort: Seminarraum azip Akademie

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Pflegefachkräfte mit dreijähriger Ausbildung von stationären und ambulanten Pflegeeinrichtungen, Wohngemeinschaften sowie von Krankenhäusern, die respiratorisch eingeschränkte Klienten mit Heimbeatmungsgeräten betreuen und ihre Kenntnisse in der Beatmungsversorgung vertiefen und erweitern möchten.

Kursstruktur

Der Kurs beinhaltet 50 theoretische, fachspezifische Unterrichtsstunden (je 45 Min.). Für die erfolgreiche Teilnahme müssen alle Module gebucht und es muss an allen Unterrichtseinheiten teilgenommen werden.
Der theoretische Teil umfasst u.a. folgende Themen:

  • Physiologie der Atmung, Pathophysiologie der respiratorischen Insuffizienz und Beatmung
  • Medizintechnik  
  • Monitoring
  • Sauerstofftherapie
  • Masken- und Trachealkanülen
  • Methoden der Sekretmobilisation

Zu den Unterrichtsstunden kommt ein Praktikum hinzu.


Angaben zum geforderten Praktikum


Teilnehmer mit weniger als 12 Monaten Berufserfahrung mit Beatmungspatienten vor Fortbildungsbeginn müssen

  • ein Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinrichtung (Wohngemeinschaft, häusliche Pflege (1:1), betreutes Wohnen oder stationäre Pflegeeinrichtung) im eigenen oder in einem kooperierenden Pflegeunternehmen (Umfang: 40 Std.)
  • und ein klinisches Praktikum in einer Klinik, die über eine internistische Intensivstation oder ein Weaningzentrum verfügt oder die alternativ eine interdisziplinäre Intensivstation betreibt (Umfang: 40 Std.) absolvieren.

Teilnehmer mit mehr als 12 Monaten Berufserfahrung mit Beatmungspatienten vor Fortbildungsbeginn bei 50% Mindestbeschäftigungsumfang oder Vollbeschäftigung müssen

 

      bei Anstellung/Beschäftigung in einer außerklinischen Pflegeinrichtung bzw. -institution

  • ein 16-stündiges klinisches Praktikum in einer Klinik absolvieren, die über eine internistische Intensivstation oder ein Weaningzentrum verfügt oder die alternativ eine interdisziplinäre Intensivstation betreibt (Praktikumsort ist frei wählbar).
  • das Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinrichtung entfällt!!!!

      bei Anstellung/Beschäftigung in einer Klinik

  • ein 16-stündiges Praktikum in einer außerklinischen Beatmungspflegeeinrichtung (Wohngemeinschaft, häusliche Pflege (1:1), betreutes Wohnen oder stationären Pflegeeinrichtung) in einem kooperierenden Pflegeunternehmen absolvieren.
  • das klinische Praktikum entfällt!!!!

Die Organisation der Praktika obliegt den Kursteilnehmern. Da wir ein sehr breitgefächertes Netzwerk besitzen, unterstützen wir Sie gerne bei der Praktikumssuche.

Abschluss und Zertifikat

Die Basisausbildung wird durch die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Außerklinische Beatmung e.V. zertifiziert.


Die Teilnehmer erhalten von der azip Akademie eine Urkunde über den erfolgreichen Abschluss des theoretischen Teils und nach Abschluss des erforderlichen Praktikums ein Zertifikat von der DIGAB.


Kontaktformular/Buchungsanfrage

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.